Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
  • mzp
  • plana
  • bauschwede
  • moenchs
  • hahn
  • schuler
  • schroeter
  • kurierdienst
  • schoeninger
  • scherrieble
  • bti
  • bischoff
  • autohausbechthold
  • cr
  • bauer
  • sparkasse
  • adolfeisen
  • schwemmle
  • schoener
  • edeka
  • kuebler
  • ensinger
  • hahnautomobile
  • ebel
  • Mekyska
  • lauterbach
  • triag
  • rosen
  • bulling
  • eberhard
  • pz
  • bechthold
  • ketterer
  • wk
  • blum
  • baeckereiklein
  • busch
  • wuertembergische
  • admedes
  • loetterle
  • koenigsweine
  • bertsch
  • zumaltenadler
  • duerr
  • haug
  • schweikle
  • zollernblick
  • reimer
  • koese
  • hte
  • zauberblume
  • aichele
  • bucher

Am Samstagmorgen ging es in die Schweiz zum Schaffhausen Open 2019. Die internationale Beteiligung bei diesem Event wird immer größer, was man daran erkennt, dass in diesem Jahr 7 Nationen am Formenturnier teilnahmen. Wir vom TSV gingen mit 8 Sportlern an den Start.

Nach dem Turnier in Hessen konnten wir einige Details verbessern und das trug Früchte. Sarah Billinger, Lisa El Korch und Christoph Bismarck konnten jeweils im Einzel den ersten Platz erlaufen. Auch beim Paarlauf waren unsere Starter nicht zu schlagen. Technisch auf hohem Niveau und mit großer Synchronität holten Samira El Korch mit Christoph Bismarck; Lisa von Tardy mit Mattis Krueger und Lisa El Korch mit Britta Krueger in ihren Altersklassen die Goldmedaille. Lisa von Tardy errang bei der Jugend im Einzel noch eine Silbermedaille. Britta Krueger und Mattis Krueger rundeten das gute Gesamtbild noch jeweils mit einer Bronzemedaille im Einzel ab.

 

Im hessischen Hainhausen fanden die diesjährigen HTU Open im Formenlauf statt.
Auch wir sind mit einem kleinen Tam an den Start gegangen. Am Abend konnten wir mit 2 mal Gold, 3 mal Silber und einer Bronzemedaille nach Hause fahren. Mit diesem Ergebnis können wir zwar zufrieden sein, mussten aber doch feststellen, dass wir noch einiges verbessern können. Natürlich ist es auch etwas anderes in einem anderen Bundesland vor andere Punktrichter zu treten. Nicht jede Entscheidung konnten wir hier ganz nachvollziehen, aber das gehört auch dazu. Trotzdem gelang es Sarah Billinger sich im Einzel die Goldmedaille zu holen. Lisa von Tardy mit Mattis Krueger konnten sich bei der Jugend im Paarlauf den ersten Platz sicher. Mattis holte sich im Anschluss noch eine Silbermedaille im Einzel. Lisa El Korch und unser Trainer Rolf Brandt gelang es ebenfalls sich in ihren Altersklassen einen zweiten Platz zu sichern. Samira El Korch und Christoph Bismarck schafften im Paarlauf Schüler mit dem dritten Rang den Sprung auf´s Treppchen. Im Einzel war für die beiden aber an diesem Tag leider nichts drin. Alles in allem hat sich die Fahrt aber für uns gelohnt.

Am vergangenen Sonntag stellten sich Sarah Billinger, Lisa von Tardy, Matthew von Restorff und Yoshi Bracht den kritischen Augen der Prüfer Wolfgang Brückel (9.DAN), Luiciano Constantino (8.DAN) und Alexandra Blocksdorf (5.DAN) um im Taekwondo den Meistergrad zu erreichen. Nach 2 Formen, der Partnerübung, Selbstverteidigung und Kampf mussten noch 3  oder 4 Bretter, je nach Höhe des angestrebten DAN – Grades;  zu Kleinholz verarbeitet werden. Alle hatten mit viel Selbstbewusstsein eine technisch saubere und hoch konzentrierte Leistung abgeliefert. Da unsere Taekwondoin nicht die einzigen Prüflinge waren, begann nun das bange Warten, ob die Prüfer die Leistung genauso stark sahen. Am Ende der Prüfung mussten alle Prüflinge Aufstellung nehmen. Die Sportler, welche die Prüfung bestanden hatten, wurden aufgerufen und erhielten ihren Sportpass und eine Urkunde. Zur großen Freude von Rolf Brandt hatten unsere Sportler das gesteckte Ziel erreicht. Sarah Billinger, Lisa von Tardy und Mattthew von Restorff 1.Poom und Yoshi Bracht 2.Poom (den schwarzen Gürtel darf man erst ab 15 Jahre tragen).
 
 

Musste sich Fabian Burkhardt bei den deutschen Hochschulmeisterschaften 2017 in Ingelheim am Rhein noch mit dem 3. Platz im Einzel zufriedengeben, so konnte er 2018 nun als Student der University of Birmingham bei den Britischen Studentenmeisterschaften in London einen hervorragenden 2. Platz erringen. Mit einer rekordverdächtigen Teilnehmerzahl (125 in Poomsae und 380 im Kampf) war die Atmosphäre überwältigend und seine Startgruppe, die Kukkiwon Poomsae A Klasse, war mit 13 Startern eine der größten des Wettkampfs. Umso größer war die Freude über die Silbermedaille!
Doch damit nicht genug: In einem extra dafür verlängerten Weihnachtsurlaub besuchte er vom 7.-9.12. den Prüfungslehrgang an der Sportschule Schöneck (Durlach) und besitzt nun die Trainer B-Lizenz im Taekwondo Leistungssport der deutschen Taekwondo Union (DTU).
Mit diesen Erfolgen im Rücken reiste er am 15.12. nach Bad Homburg v.d. Höhe, wo er bei der Bundes-Dan-Prüfung erfolgreich den 4. Dan verliehen bekam. Mit einer fehlerfreien Darbietung, bestehend aus Formenlauf, Partnerübungen und Selbstverteidigung (die er mit Unterstützung von Timo Böhr und seinem Bruder Patrick präsentierte), sowie einem Spezialbruchtest (Durchschlagen eines 2,5 cm dicken Brettes mit einem Fersendrehkick und verbundenen Augen), überzeugte er Bundes-Dan-Prüfer aus Niedersachsen, Thüringen und Bayern und erreichte damit als erster Sportler, der beim TSV Grunbach sein Training begann, den 4. Dan.

Am letzten Trainingstag vor den Weihnachtsferien trafen sich die Taekwondo Sportler und ihre Eltern zu einer kleinen Weihnachtsfeier in der Eichberghalle. Nach der Begrüßung durch den Trainer Rolf Brandt, stärkten sich erst einmal alle Anwesend mit einem Hot Dog und Salaten. Nun wurde es sportlich. Bei mehreren Runden Twister konnten alle ihr, mehr oder weniger, körperliches Geschick unter Beweis stellen. Die letzten 4 konnten am Ende einen kleinen Preis in Empfang nehmen. Unser Trainer lies danach das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren. Und es war sehr ereignisreich. Auf diversen Turnieren errangen unsere Sportler insgesamt 121 Medaillen. Besondere Highlights waren der 3.Platz von Julia Brandt bei den Deutschen Meisterschaften Kampf und die Silbermedaillen von Sarah Billinger und Samira El Korch bei den Deutschen Meisterschaften im Formenlauf. Durch die vielen Erfolge schafften 7 unsere Sportler den Sprung in den Landeskader. Zu Begin des Jahres wurde unsere Abteilung mit dem Förderpreis der Sparkasse Pforzheim ausgezeichnet. Fabian Burkhardt beendete erfolgreich seine Ausbildung zum Trainer B Schein im DOSB. Mehrere Sportler bestanden die Prüfung zu einem höheren DAN Grad. Für ihren besonderen Fleiß bekamen Sarah Billinger, Julia Billinger, Lisa von Tardy, Christoph Bismarck, Maximilian Klotz und Mattis Krueger ein kleines Geschenk. Nachdem der Nachtisch verspeist war bekamen alle Sportler als Weihnachtspräsent einen gefütterten Windbreaker. Und dann waren endlich Weihnachtsferien.

Am 4.Advent stellten sich die Sportler unserer Taekwondo-Abteilung in der Grunbacher Eichberghalle zur Gürtelprüfung. Wie immer zeigten sich alle Prüflinge gut vorbereitet und konnten in allen Prüfungsteilen überzeugen. Formenlauf (Poomsae), Freikampf, Partnerübung, Selbstverteidigung und Bruchtest wurden von den Prüflingen bestens gemeistert. So konnten am Ende der Prüfung alle ihre Urkunde und den neuen Gürtel in Empfang nehmen. Bei Crêpes und Kuchen wurde danach das Prüfungsergebnis gefeiert.

Folgende Sportler bestanden die Prüfung

Zum 9.Kup (weiß – gelber Gürtel)
Robin Lohmeyer

Zum 8.Kup (gelber Gürtel)
Ilvy Ferenbach, Yannick Kusterer

Zum 7. Kup (gelb - grüner Gürtel)
Nick Kirn, Audrey von Restorff, Felix Heuser, Dennis Klein, Henning von Restorff, Diana Klein, Teika Killinger


Zum 5.Kup (grün - blauer Gürtel)
Malina Tarasow, Mike Brodwolf Sen.

Zum 4.Kup (blauer Gürtel)
Lisa El Korch


Zum 3.Kup (blau-roter Gürtel)
Layla El Korch, Emely Poetzsch, Alexander Ehrler

Zum 1.Kup (rot - schwarzer Gürtel)
Dominique Krueger, Jonathan Klaka


Seite 1 von 6

TSV Grunbach
Eichbergstadion / Vereinsheim
Tel.: 07235 - 1766
Eichbergstraße 75
75331 Engelsbrand-Grunbach 

 

Sporttalent
Rüdiger Schweikl
Tel.: 0171 - 4129488
Allmendweg 46
75331 Engelsbrand-Grunbach 

/var/www/web1357/html/2018