Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
  • bulling
  • edeka
  • haug
  • hahn
  • plana
  • kurierdienst
  • zollernblick
  • mzp
  • TRI-AG SFL
  • bucher
  • Mekyska
  • schuler
  • rosen
  • zumaltenadler
  • schweikle
  • schoeninger
  • reimer
  • TLT SFL
  • eberhard
  • hte
  • ebel
  • bischoff
  • wuertembergische
  • schoener
  • admedes
  • bauer
  • schroeter
  • adolfeisen
  • autohausbechthold
  • loetterle
  • koese
  • scherrieble
  • hahnautomobile
  • lauterbach
  • wk
  • aichele
  • pz
  • ketterer
  • sparkasse
  • bti
  • koenigsweine
  • ensinger
  • kuebler
  • blum
  • cr
  • duerr
  • bauschwede
  • bertsch

AH-Ausflug des TSV Grunbach:

Oldies und Oldtimer auf Tour durch Flusstäler und Boxbeutelland

In eine etwas entlegene aber nicht minder schöne Gegend im badisch-bayerischen Grenzland entführte Richard Eberhardt die Goldstein-AH am ersten Oktoberwochenende mit seinem Oldtimerbus. Der bestens in Schuss befindliche Büssing, Baujahr 1956, fuhr die 14 „Alten Herren“ zunächst über Gemmingen und Massenbachhausen in Richtung Neckar, Kocher- und Jagsttal nach Jagsthausen.

Am Ort der Festspiele, deren Höhepunkt in einem jeden Jahr das gleiche Zitat ist (Sag ihm, er kann mich…) bestand im „Roten Schloss“ im ehemaligen Pferdestall, Gelegenheit zu einer kleinen Stärkung. Die gegenüberliegende „Götzenburg“ von Schlossherrin „Alexandra von Berlichingen“ lud zu einem kurzen Rundgang ein. Leider war die Dame nicht anzutreffen, zu gerne hätte der eine oder andere ein Auge auf  sie geworfen, aber die 77-jährige zog es vor, hinter ihren Mauern zu bleiben. Tja, da hat sie was verpasst…

Nach einem Abstecher nach Bad Mergentheim ging es kurz ins „Weiße Lamm“ in Sommerach und schließlich nach Volkach an die Mainschleife, wo man sich im  „Hinterhöfle“  ausgiebig für die bevorstehende Wanderung stärkte. Die führte von Volkach über die Höhe der Mainschleife zunächst zur Vogelsburg und dann nach Escherndorf. Natürlich gelang es nicht, das dortige Weinfest links liegen zu lassen, aber nach einem „Versucherle“  fuhr der Büssing weiter Richtung Würzburg, dem eigentlichen Ziel der Reise.

Der Abend und der nächste Morgen gehörte dieser wunderbaren Stadt, die soviele Blickpunkte, Flair und historische Ecken hat. So fuhr der Bus vom gut gelegenen und fast neuen Hotel „Melchior Park“, in das die AH eingecheckt hatte, abends mitten in die Altstadt. Dort lockte das „Backöfele“ mit herrlicher fränkischer Küche und den guten Tropfen aus dem „Bocksbeutel“.

Bei einer Führung am Sonntagmorgen versetzte der launige Stadtführer einige Alte Herren in die Rolle historischer Figuren der Stadtgeschichte. So wurde Peter Goldstein zum irischen Mönch „Kilian“ und Werner Tschampel fungierte wenig später als „Tilman Riemenschneider“, dem berühmten Altarschnitzer und ehemaligem Bürgermeister von Würzburg. Jürgen Müller durfte als Kilians Gefährte „Kolonat“ herhalten und Achim Regelmann wurde als dritter im Bunde zu „Totnan“.

Anschließend lud die Alte Mainbrücke mit ihren Figuren und ihrer Gastronomie noch ein wenig zum Verweilen ein, bevor der Bus nach „Badisch Sibirien“ aufbrach, dem nordöstlichen Zipfel von Baden-Württemberg. Nur 44 km von Würzburg entfernt liegt an der Mündung der Tauber in den Main das malerische Städtchen Wertheim. Dieses Kleinod mit „Schiefem Turm“, einer imposanten Burganlage und der malerischen, von vielen Hochwassermarken gezeichneten Altstadt kannten viele noch nicht. Der kleine Stadtrundgang mit Burgbesichtigung  bildete am Ende das Sahnehäubchen der vielen Eindrücke und Erlebnisse an diesem wieder mal viel zu kurzen Wochenende.

Durch das „Liebliche Taubertal“ begab sich die AH schließlich auf die Heimfahrt und genoss hierbei nochmals ausgiebig das Brummen des alten Gefährten, dieses chromblitzenden Bus-Unikats, das nunmehr schon zum dritten Mal zum Gelingen der AH-Herbstausflüge beigetragen hatte.

Die AH bedankt sich wieder ganz herzlich bei Richard Eberhardt, der die ganze Reise per Voraustour auf dem Motorrad vorbereitet hatte sowie Achim Regelmann und Peter Goldstein für die weitere Organisation.

GS

 

Infos AH45

Infos AH45

TSV Grunbach
Eichbergstadion / Vereinsheim
Tel.: 07235 - 1766
Eichbergstraße 75
75331 Engelsbrand-Grunbach 

 

Sporttalent
Rüdiger Schweikl
Tel.: 0171 - 4129488
Allmendweg 46
75331 Engelsbrand-Grunbach 

/var/www/web1357/html/2018